Städtisches Krankenhaus Dresden-Neustadt

Initiative Medizin Online

Zentrum für Psychische Gesundheit Weißer Hirsch | Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie

zurück zur Klinikauswahl

Klinikinformationen

Anschrift:Heinrich-Cotta-Str. 12
01324 Dresden
Leitende Ärztin:Frau Dr. med. Ulrike Anderssen-Reuster

Fachärztin für Psychotherapeutische Medizin und Psychotherapie
Fachärztin für Psychiatrie/Psychotherapie und Psychoanalyse
Säuglings-Kleinkind-Eltern-Psychotherapie
Achtsamkeitsbasierte Stress- und Depressionsbewältigung


E-Mail senden

Stellvertreter:Herr Oberarzt Sören Ehlert
E-Mail senden
Sekretariat:Frau Sindy Kirsch
Telefon: 0351 / 856 63 40
Telefax: 0351 / 856 63 42
E-Mail senden
kommissarische Abteilungsschwester:Frau Kristina Zschiedrich
Telefon: 0351 / 8 56 69 40
E-Mail senden
Details:

Die Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie gehört zum Zentrum für Psychische Gesundheit – Weißer Hirsch des Städtischen Krankenhauses Dresden-Neustadt. Die Klinik liegt oberhalb von Dresden in idyllischer Lage am Waldrand. Sie verfügt über 24 stationäre und 16 tagesklinische Behandlungsplätze sowie eine Ambulanz, in welcher psychosomatisch behandlungsbedürftige Patienten des Gesamtklinikums behandelt werden können. Darüber hinaus besteht eine Psychotherapeutische Elternambulanz, welche Beziehungsstörungen zwischen Eltern und Kindern (vorwiegend im Vorschulalter) behandelt.
Wir arbeiten auf der Grundlage eines tiefenpsychologisch fundierten therapeutischen Ansatzes. Die Basis der Psychotherapie sind die Gruppengespräche, welche von einer Vielzahl nonverbaler Therapiemethoden ergänzt werden. Ein therapeutischer Raum steht somit zur Verfügung, in welchem Probleme,  Erinnerungen, Gedanken und Gefühle zugelassen und angesprochen werden können. In einer respektvoll unterstützenden, aber auch anregenden  Atmosphäre werden Zusammenhänge zwischen aktuellen Beschwerden bzw. körperlichen Symptomen und ungelösten Konflikten erkannt und in den Blick genommen.  Ziel dieses Prozesses ist es einerseits zu erkennen, wo sich alte Muster in unangemessener Weise im "Hier und Jetzt" zeigen, andererseits aber auch aus diesem dysfunktionalen Kreislauf auszusteigen und neue Strategien der Beziehungsgestaltung und Selbstwahrnehmung kennen zu lernen und zu erproben.


Zugangsweg:

Wir benötigen einen Einweisungsschein von Ihrem Nervenarzt oder Hausarzt und eine Telefonnummer bzw. E-Mail Adresse, unter der wir Sie erreichen können. Falls Sie in ambulanter Psychotherapie sind, so wäre ein kurzer Bericht über den bisherigen Psychotherapieverlauf  hilfreich. Wenn das Vorgespräch und die Aufnahme länger als 5 Tage auseinander liegen, werden zwei Einweisungsscheine benötigt.

Nachdem der Einweisungsschein bei uns eingetroffen ist, erhalten Sie schriftlich einen Vorgesprächstermin in unserem Haus. Die schriftliche Nachricht erhalten Sie binnen 14 Tagen. Im Vorgespräch wird geklärt, welche Anliegen vorliegen und es wird geprüft, in welchem Setting Sie bestmöglich behandelt werden. Ferner entscheiden wir, welche Diagnostik und welche therapeutischen Maßnahmen indiziert sind. Es wäre hilfreich, wenn Sie Vorbefunde – falls vorhanden – dazu mitbringen.

Für die Ambulanz benötigen wir einen Überweisungsschein. Die Telefonische Anmeldung in der Ambulanz kann über die Tel. Nr. 0351 / 8 56 63 51 erfolgen. In dringenden Fällen können Sie auch ohne Voranmaldung am Montagmorgen in die offene Sprechstunde kommen, dann müssen Sie aber mit Wartezeiten rechnen.

Stationen, Ambulanzen und Abteilungen

Abteilung  Tagesklinik für Psychosomatik und Psychotherapie
Ambulanz  Psychosomatische Allgemeinambulanz
Ambulanz  Psychotherapeutische Elternambulanz
Station PSY Psychosomatik und Psychotherapie
Zurück zur Startseite
letzte Aktualisierung: 11.04.2014