letzte Aktualisierung: 23.09.2016

Neurologische Klinik

zurück zur Klinikauswahl

Klinikinformationen

Anschrift:Industriestrasse 40
01129 Dresden
Chefarzt:Herr Priv.-Doz. Dr. med. Jochen Machetanz
Arzt für Neurologie
Telefon: 0351 856-2901
Telefax: 0351 856-2900
E-Mail senden
Sprechstunde:Privatsprechstunde nach Vereinbarung
Sekretariat:Frau Ines Ritter
Telefon: 0351 856-2902
Telefax: 0351 856-2900
E-Mail senden
Abteilungsleiterin Pflege:Frau Kirsten Rogel
Telefon: 0351 856-2303
E-Mail senden
Aktuell
  • 05.11.2016 Dresdner Neurologisches Herbst-Symposium

    Geplant ist wiederum ein in Kooperation mit den Neurologischen Kliniken Arnsdorf und Meißen zusammengestelltes buntes Programm für den Samstag Vormittag mit hochkarätigen Referenten.
    Das detaillierte Programm folgt in Kürze.

  • 25.-27.11.2016 Dresdner Neurophysiologisches Wochenende

Programm und Anmeldung zum Dresdner EMG-Wochenende.

Details:

In der Neurologie behandeln wir Patienten mit Krankheiten des Nervensystems, welches in unserem Körper für die Steuerung von Bewegungen und Empfindungen sowie das Denken verantwortlich ist.
Dabei liegt der ganz überwiegende Schwerpunkt auf Erkrankungen, die durch organisch greifbare Veränderungen entweder von Gehirn und Rückenmark (zentrales Nervensystem) oder von peripheren Nerven (z.B. Ischiasnerv, Nerven- und Nervenwurzelkompressionen) verursacht werden. Häufig akut auftretende Erkrankungen aus diesem Bereich sind Schlaganfälle, Krampfanfälle oder Gehirnentzündungen. Meist langwierige Erkrankungen sind die Multiple Sklerose, Bewegungsstörungen (Parkinson, Veistanz), epileptische Anfallsleiden, Muskelerkrankungen und Tumoren des Zentralnervensystems.

Typisch "Neurologische Symptome", die auf eine der genannten Krankheiten hinweisen können, sind beispielsweise:

  • Lähmungserscheinungen
  • unwillkürliche Veränderungen der Bewegungsabläufe
  • Gefühlsstörungen (Taubheitsgefühl, Kribbeln )
  • Kopfschmerzen
  • Bewusstseinsstörungen
  • Veränderungen der Sprache
  • Sehstörungen / Doppelbilder
  • Koordinationsschwierigkeiten oder
  • Schwindel

Für eine zielbewusste Diagnostik kommen vielfältige Untersuchungsverfahren zur Anwendung. Dies sind insbesondere:

  • die bildgebenden Verfahren der Radiologie (mit Computertomografie = CT, Kernspintomografie = MRT und Angiografie = DSA)
  • die Elektrophysiologie (mit Elektroenzephalografie = EEG, Elektromyografie = EMG, Neurografie = ENG und evozierte Potentiale = EP)
  • die neurologische Ultraschallbildgebung (Doppler insbesondere der Hirnversorgenden Blutgefäße),
    Liquordiagnostik (Nervenwasseruntersuchung nach Lumbalpunktion) und sonstige Labordiagnostik.

Die Palette der zu behandelnden Krankheiten reicht dabei von hochakut lebensgefährlichen Bildern wie dem schweren Schlaganfall bis zu über viele Jahre erfolgende Behandlungen bei der Parkinsonerkrankung oder bei epileptischen Anfallsleiden. Die Grenzen zu anderen medizinischen Fachbereichen sind fließend. Gemeinsam mit den Kollegen der Inneren Medizin werden beispielsweise die den gesamten Körper betreffenden Gefäßerkrankungen behandelt, die im neurologischen Bereich als Schlaganfälle in Erscheinung treten. Auch in der Behandlung endzündlicher Erkrankungen des Nervensystems besteht eine enge Kooperation.

Neurologie am Krankenhaus Dresden - Neustadt

Seit Gründung im Jahr 1997 konnte eine moderne neurologische Klinik mit einem kompletten Leistungsangebot entwickelt werden.
Derzeit werden über 1400 stationäre Patienten im Jahr behandelt. Ärzte, Medizinisch-Technische Assistentinnen, Psychologen, Physiotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten, Sozialarbeiter und Sekretärinnen arbeiten zusammen, um Patienten mit neurologischen Erkrankungen bei der Bewältigung ihrer gesundheitlichen Probleme zu unterstützen.
Dabei ist uns ein hohes fachliches Niveau ebenso wichtig wie ein menschlich positiver Umgang und auch eine reibungslose Organisation. Besonders glücklich sind wir über die in unserem Hause kurzen Wege zu der kooperierenden neurochirurgischen Abteilung, den neuroradiologisch besonders ausgebildeten Kollegen der Radiologischen Abteilung sowie den interdisziplinären Bereichen von Intensivmedizin und Notfallzentrum.

Das Team der Neurologie

 

Im Akutbereich wird unsere Schlaganfallspezialstation N2, die sogenannte Stroke Unit betrieben, welche durch die Deutsche Schlaganfallgesellschaft als überregional zertifiziert ist. Hier werden Patienten mit akutem Schlaganfall nach ständig aktualisierten neuesten Erkenntnissen behandelt. Dabei besteht in geeigneten Fällen auch die Möglichkeit, die den Schlaganfall verursachenden Blutgerinnsel wieder aufzulösen (systemische und lokale Lysebehandlung).
Beatmungspflichtige Intensivpatienten werden auf der interdisziplinären Intensivstation behandelt.

Auf der gleichen Etage befindet sich die Station N1, in der das gesamte Spektrum neurologischer Krankheitsbilder behandelt wird. Für die Diagnostik stehen Neurophysiologie, Ultraschall und Labors mit Abdeckung der gesamten Spannweite des Fachs zur Verfügung.

Praktische Informationen für unsere Patienten

  • Wenn Sie geplant zur Aufnahme kommen, melden Sie sich bitte um 09.30 Uhr, in der zentralen Patientenaufnahme im Hauptgebäude Erdgeschoss Haus V (Industriestraße 40)
  • Mobile Patienten tragen auf unserer Station ihre normale Tagesbekleidung
  • Die Zimmer sind mit Fernseher und Telefonanschluss ausgestattet, Internetanschlüsse befinden sich im Notfallzentrum sowie im ca. 300 m entfernten Internetcafe
  • Wesentliche Informationen zum Stationsbetrieb, häufig angewandten Untersuchungsverfahren sowie Selbsthilfegruppen haben wir in einer eigenen Patientenbroschüre der Klinik für Sie zusammengestellt, die in jedem Zimmer sowie im Aufenthaltsraum ausliegt.

Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich noch während des Aufenthaltes bei uns die Zeit zur Beantwortung der ausliegenden Patientenbefragung nehmen würden.

Download Patienten-Infomappe
KHDN Patientenbroschüre Bereich Neurologie

Stationen, Ambulanzen und Abteilungen

Bereich  Ergotherapie
Bereich  Neurophysiologie
Bereich  Neuropsychologie
Bereich  Neurosonologie
Bereich  Sozialarbeit
Station ID1 Interdisziplinäre Station, Neurologie
Station N1 Neurologie
Station N2 Stroke-Unit
Zurück zur Startseite